MENSCH
Eine unpsychologische Betrachtung

Während die Menschheit sich über Gott und die Welt streitet, haben wir uns mit einem Forschungsgegenstand befasst, über den große Einigkeit herrscht: der Mensch, denn sind wir nicht alles Menschen?

Die Ausgangspunkte für unsere Reise zum Menschen liegen in den persönlichen Erfahrungen, den kulturellen und religiösen Prägungen der jungen Schauspieler/innen aus Kolumbien, Deutschland, Syrien und dem Iran. Das, was uns auf der Expedition zu den Licht- und Schattenbezirken unserer eigenen inneren Landschaften am meisten fasziniert hat, ist die Entdeckung der Metamorphosen, Transformationen, der Veränderlichkeit und Flüchtigkeit aller Erscheinungen des menschlichen Daseins und die Frage: Was bleibt? Auf der Reise ins Innere des Menschen sind wir ins Universum gelangt.

Angebot für Schulklassen: Schüler-Workshop (90 Minuten)
ab Klassenstufe 9 mit Hossam Alahmad, Ramin Koshbin, Omid Malakzadeh, Danijel Marsanic, Magda Cecilia, Agudelo Moreno und Marja Rothenhöfer

PREMIERE:
12. Mai, 20:15 Uhr

St. Dominikus
Königsberger Straße 2
73760 Ostfildern-Nellingen

REGIE: Ismene Schell CHOREOGRAFIE: Sabine Noll MUSIK: EMBLEM
LICHTDESIGN: Alexander Joseph PRODUKTIONSLEITUNG: Carl Postelmann